secluded

Heute stelle ich Euch mal eines meiner bisher erfolgreichsten Werke vor…
„Secluded“ entstand eigentlich eher spontan und zufällig auf eine kleinen Foto-Tour mit guten Freunden durch Düsseldorf. Es war Spätherbst, sehr ungemütlich und auch so allgemein war nicht viel los in der Stadt…
Ein Blick hinter mich… eigentlich um herauszufinden wo der Rest der Truppe verbleibt… viel mir diese einsame Person auf der Brücke auf… kurz nachgedacht und klick, klick.

Zugegeben… an diesem Tag sind nicht besonders viele und schon gar keine guten Arbeiten entstanden… so verschwand der wesentliche Teil erst einmal auf der Festplatte…
Aber dieses eine Foto hatte ich mir gleich nochmal angesehen… viel passiert ist damit nicht. Eine leichte Korrektur beim Kontrast und eine kleine Korrektur in Sachen Horizont – das wars.

Aber eben genau das ist mein Ziel beim Fotografieren. Die Fotos sollen möglichst so aus der Kamera kommen, das sie auch unmittelbar vorzeigbar oder verwendbar sind. Ich habe zum Einen gar nicht die Zeit und zum Anderen auch gar keine echte Lust jedes Bild zwei Stunden nach zu bearbeiten…
„Secluded“ gehört zu den erfolgreichsten Fotos, die ich bisher gemacht habe.
Wie äußert sich das, werdet Ihr Euch fragen….  wie bemerkt oder bewertet er das??

Das erkläre ich Euch gerne mal…  zunächst einmal sehe ich mir die Klicks und Anmerkungen in der fotocommunity an…  Ja, ja, ist ja gut, ich kann Euren Aufschrei schon hören. :-)  „Das ist doch kein Kriterium…“ werdet Ihr sagen. Ja, stimmt, das alleine ganz sicher nicht. Mir ist hier viel wichtiger wer hier was kommentiert, bzw. welche Rückmeldungen mich auf anderen Wegen, z.B. per Email oder in persönlichen Gesprächen erreichen. Diese waren bei diesem Werk erheblich mehr, als bei anderen meiner Fotos.
Ganz besonders Stolz bin ich auf die Rückmeldung von Herrn Axel J. Scherer und Herrn Köster. Im Rahmen ihres Projekts „DAS Fotografische Duett“ haben sie meinem Werk einen ganzen Podcast gewidmet… dafür hier an dieser Stelle noch einmal meinen besten Dank!!

Auf bald….

Euer Micha