Ja, Freunde, ich weiß… eine Frage, wie man sie immer wieder stundenlang diskutieren kann… das ist aber jetzt nicht mein Anliegen.
Mich würde interessieren, wie Ihr das seht?! Wann ist ein Bild gut und wann eben nicht? Gibt es überhaupt schlechte Bilder, wenn wir mal unterstellen, das sich der Fotograf bei jedem Bild Gedanken gemacht hat?! Schappschüsse und dümmliche Spaßbildchen bleiben hier mal unbewertet…

Dom_6620                                     – Die kleine Bahnhoskapelle zu Köln –

Dieses Werk habe ich seinerzeit in der fotocommunity eingestellt und vor Kurzem auf 500px.com. Wenn man jetzt nur mal die Reaktionen der User dieser beiden Plattformen zugrunde legt, war das Bild in der fotocommunity ziemlich erfolgreich und erntete eine Reihe netter Anmerkungen. Bei 500px.com, eine Plattform der man nachsagt, das es dort nur die besten Bilder zu sehen gibt, erreichte es keine beachtenswürdige Wertung… woran liegt es? Sind die User so unterschiedlich?
Klar, erfahrungsgemäß schwankt natürlich auch die Stimmung der User dieser Plattformen… unter Umständen auch abhängig von der Uhrzeit, zu der man das Bild einstellt.
Meine Bilder mache ich, wie viele von Euch sicher auch, erst einmal so wie sie mir gefallen…  wenn es dann noch den Einen oder Anderen gibt, der auch daran gefallen findet –  umso besser. Von daher sind mir die Anmerkungen an sich nicht so wahnsinnig wichtig. Persönliche Stellungnahmen von verschiedenen „Betrachtern“, auf welchem Wege auch immer, sind mir da deutlich lieber.
Wie seht Ihr das?? Ist ein Bild gut und erfolgreich, nur wenn es 27 Anmerkungen bekommt?? Woran messt Ihr den Erfolg oder Mißerfolg Eurer Arbeiten? Wer von Euch schafft es zumindest gelegentlich mit den Fotos Geld zu verdienen??

Ich würde mich freuen, wenn hier der eine oder andere Kommentar aus Euren Reihen lesbar wird…  Eure Erfahrungen und Tips, vielleicht auch in Sachen Verdienste wären mir sehr willkommen.

Beste Grüße
Euer Micha